IG Klettern Allgäu
Klettern am Weihar im Frühlingseinbruch - (c) J. Heimhuber
Alter Kronen Bolt im Vergleich zu einem neuen Klebe Bolt
Auch Allgäurealität - Skibergsteigen umweltfreundlich Sperrschild wird am Bolgengrat aufgestellt -- (c) Stefan Heiligensetzer
Begehungs Team zur Weihar Sanierungsaktion -- (c) Kristian Rath
Neuer Umlenker am Weihar
Altes Tiefenbach -- (c) Stefan Heiligensetzer
Bestes Klettergebiet im Allgäu, der Ifen -- (c) Stefan Heiligensetzer
Die "winterliche" Idee hatten wohl mehr: Am Einstieg zur Bschiesser Kante -- (c) Stefan Heiligensetzer
Klettern am Ifen, geil .. -- (c) Stefan Heiligensetzer
Kleinod im Allgäu, Kante am Hörnle -- (c) Stefan Heiligensetzer

Home
Mittwoch, 11 January 2017 12:20
Liebe Mitglieder IG Klettern Allgäu,
 
auf unserer letzten Vorstandsitzung des Jahres 2016 waren wir uns einig, dass die IG in Zeiten der fortwährenden Veränderungen - auch im alpinen Bereich – Schwerpunkte und Prioritäten neu definieren sollte. Zudem sind einige Grundsatzfragen bezüglich Philosophie und Positionierung zu aktuellen Themen zu beantworten sowie die grundsätzliche Ausrichtung des Vereins im Allgäu zu klären. 
 
Themen
"Skibergsteigen umweltfreundlich" - wie weiter.
Der Naturpark Nagelfluhkette mit dem Projekt "Mein Freiraum. Dein Lebensraum" arbeitet an weiteren Lenkungen.
Riedberger Horn Bahn
Stuhlwandgrat.
Darüber hinaus geht es um eine grundsätzliche Klärung inwieweit wir uns zukünftig um das Thema “Freies Betretungsrecht” kümmern sollen.
 
Diese Klärung kann nur mit euch Mitgliedern stattfinden! Denn wir vertreten als Vorstandschaft ja vorrangig eure Bedürfnisse, nicht unsere persönlichen. 
 
Deshalb wollen wir euch zur nächsten Vorstandsitzung einladen, um gemeinsam mit euch in einem Workshop diese Themen zu bearbeiten.
Noch vor der nächsten Jahreshauptversammlung und Vorstandswahl (voraussichtlich / Mai 2017).
 
Termin für den Workshop ist somit am Freitag, den 3. Februar  um 20.00 Uhr in der Baumit Arena Sonthofen (Gastro Kletterhalle).
 
Für Bewirtung mit Essen und Getränken ist gesorgt. Wir müssen keine Raummiete bezahlen, dafür rechnet der Wirt damit, dass wir was konsumieren. Denke, das kriegen wir alle hin.
 
Wir bitten um Rückmeldung, wer teilnimmt, bis zum Montag, den 23. Januar., damit wir ausreichend Zeit haben, das vorzubereiten.
Rückmeldung bitte an Stefan Heiligensetzer:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wir freuen uns über zahlreiche Beteiligung, denn je mehr sich beteiligen, desto mehr vertreten wir die allgemeine Meinung der Mitgliedschaft.
 
Beste Grüße von eure Vorstandschaft der 
IG Klettern und Bergsteigen Allgäu
Samstag, 07 January 2017 10:38

Liebe Kletterer,

bitte beachtet auch im Winter 2016-17 die geltenden freiwilligen (im Tiefenbach teilweise auch behördliche Einschränkungen) Kletterverzichte, die manche bis in den Frühsommer / Sommer reichen. Details könnt ihr hier auf der Webseite bei den einzelnen Gebieten nachlesen.

Beslerwand: 1.1.2017 bis 15.7.2017

Neues Tiefenbach: 15.12.2016 bis 15.3.2017

Giggelstein: 1.1.2017 bis 15.4.2017

Hohle Gasse: 1.1.2017 bis (wird festgelegt abhängig vom Brutverlauf)

Hoher Ifen: 1.11.2016 bis 31.3.2017

 

Wir wünschen euch viel Spass im Schnee

Eure IG Klettern und Bergsport Allgäu

 

Freitag, 24 April 2015 07:23

Berg und Steigen ist mit Sicherheit eines der renomiertesten Magazine für Sicherheit im Bergsport. In der Ausgabe 4/14 schrieb René Michel, Ressortleiter Umwelt beim SAC, einen Kommentar unter dem Titel "Der freie Zugang in Gefahr".

Mittwoch, 11 January 2017 12:58

Gute Nachricht zu alpenvereinaktiv.com und outdooractive.com:

Outdooractive hat umgehend auf unseren Hinweis reagiert. Im Zuge der Erneuerung der Karten ist es zu dem Fehler gekommen (ohne Zutun des DAV :-) ).

Die Fehler werden innerhalb der ca. nächsten 2 Wochen beseitigt.

Danke an Outdooractive fürs schnelle reagieren.

Samstag, 07 January 2017 10:49

Liebe Bergsportfreunde,

diese Woche fiel unserem engagierten Mitglied Philipp Kindt auf, dass auf den Online-Karten von alpenvereinaktiv.com und outdooractive.com (ist die gleiche Kartenbasis - Beispiel siehe Screenshot weiter untern)  Wald-Wild-Schongebiete (WWS) falsch beschrieben sind.

Entgegen den Vereinbarungen von Skibergsteigen umweltfreundlich, dem Naturpark Nagelfluhkette und mit allen am Prozess der Entstehung beteiligten wird dort geschrieben:

Wald-Wild-Schongebiet "Name des Schongebiets" Winterliches Betretungsverbot

 

Dies implziert ein amtliches Verbot mit Sanktionen. Dies ist jedoch falsch. Die Einigungen für ein Wald-Wild-Schongebiet sind auf freiwilliger Basis, kein Verbot , trotzdem empfehlen wir natürlich sie einzuhalten. Sie machen ja in den meisten Fällen Sinn.

Wir wollen aber eventuellen versteckten Einführungen von Verboten direkt entgegen wirken. Deshalb dieser Hinweis. Wir gehen davon aus, dass Outdooractive diesen Fehler schnellstmöglich behebt. Vom Naturpark Nagelfluhkette gab es schon eine entsprechende Aufforderung. Der DAV hat aufgrund der Weihnachtsferien noch nicht reagiert.

Wir kämpfen weiter für möglichst wenige, dafür sinnvolle, Einschränkungen beim Betreten unserer Natur. Gemäß den Grundsätzen

- weniger ist mehr

- besser informieren und Bewusstsein schaffen, statt aussperren

- das freie Betretungsrecht der Natur ist in Bayern ein Grundrecht uns soll es bleiben

Grüße Eure IG Klettern und Bergsport Allgäu

 

Beispiel für falsch bschriebenes WWS:

Bildschirmfoto 2017-01-07 um 12.04.05

 

 

Freitag, 20 February 2015 19:49

Einladung zur
Jahreshauptversammlung 2015

der IG Klettern & Bergsport Allgäu e.V.
am Freitag, den 6. März um 19:30 im
Gasthof "Zum Schiff"

(Illerstrasse 26, 87455 Bihlerdorf)

 

Am 6.3. findet unsere jährliche Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zum Schiff" statt. Alle Mitglieder der IG Klettern & Bergsport Allgäu e.V. sind dazu herzlich eingeladen. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung zeigen wir dann noch einen Film von Jürgen Schafroth, den dieser uns dankender Weise zur Verfügung gestellt hat.
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen, es gibt einiges zu berichten.

Zum zweiten Teil ab ca. 21.00 Uhr mit Jürgens Film und gemütlichem Huigaata sind auch alle Nicht-Mitglieder recht herzlich eingeladen.